Abendvortrag im Gerhardinger-Saal am Mittwoch, 19. September 2018 um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv zum digitalen Naivling". OStD a. D. Josef Kraus nimmt kritisch Stellung zur Digitalisierung. Eingeladen sind alle Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Vorstellung der Schulen

OStD Güter JehlSehr geehrte Besucher,

schön, dass Sie sich für unser Schulzentrum interessieren.

Das Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium und die Dr.-Johanna-Decker-Realschule in Amberg sind katholische Schulen in freier Trägerschaft für Mädchen und junge Frauen. Schulträger ist die Schulstiftung der Diözese Regensburg. Beide Schulen sind staatlich anerkannte Schulen und unterliegen deshalb den staatlichen Bestimmungen hinsichtlich Übertritt, Vorrücken, Schulwechsel und Prüfungen. In der Auswahl der Schülerinnen sind sie frei. Es gelten Lernmittelfreiheit und Kostenfreiheit des Schulwegs gemäß den jeweils gültigen staatlichen Richtlinien.

Das Bayerische Schulfinanzierungsgesetz in seiner derzeitigen Fassung macht eine Deckung der Kosten des Schulbetriebs unmöglich. Deshalb muss Schulgeld erhoben werden. Es beträgt 30,- € monatlich und ist für 11 Monate im Jahr zu zahlen. Ermäßigungen für Geschwister sowie die völlige Befreiung vom Schulgeld aufgrund von Härtefallregelungen gewährleisten, dass kein Kind aus finanziellen Gründen daran gehindert ist, diese Schule zu besuchen.

Gymnasium und Realschule bilden ein Schulzentrum und arbeiten unter Berücksichtigung schulartspezifischer Besonderheiten und Eigenständigkeiten unterrichtlich und pädagogisch eng zusammen. Sie sind Mitgliedsschulen des Katholischen Schulwerks in Bayern.

Ziel der Schulen ist es, sowohl fundierte Kenntnisse und lebenswichtige Kompetenzen zu vermitteln als auch die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen in vielfacher Weise zu fördern. Leitlinie unserer Arbeit ist das christliche Welt- und Menschenverständnis. Erziehung zu Verantwortung und sozialem Engagement, zu gegenseitiger Rücksichtnahme, zur Erhaltung unseres Lebensraumes und zur Sinngebung des Lebens aus christlicher Glaubensüberzeugung sind für uns unverzichtbare Unterrichtsprinzipien. Wir wollen einen bewussten Beitrag zur Schaffung von Chancengerechtigkeit für Frauen in der Gesellschaft leisten.

Das Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium führt innerhalb von neun Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur). Die Schülerinnen können den naturwissenschaftlich-technologischen Zweig (NTG), den wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Zweig (WSG) oder den sprachlichen Zweig (SG) besuchen. In allen Ausbildungsrichtungen ist Englisch die erste Fremdsprache. Die weiteren wählbaren Pflichtfremdsprachen sind Französisch und Latein.

Die Dr.-Johanna-Decker-Realschule wird mit dem kaufmännischen Zweig (Wahlpflichtfächergruppe II), der als Profilfach Rechnungswesen/Betriebswirtschaftslehre hat, mit dem hauswirtschaftlichen Zweig (IIIb), dessen Profilfach Haushalt und Ernährung ist, sowie mit dem sprachlichen Zweig (IIIa), in dem Französisch als zweite Fremdsprache unterrichtet wird, geführt.

Sowohl am Gymnasium als auch an der Realschule bieten wir nach Möglichkeit und Nachfrage Wahlunterricht aus den Bereichen Musik (Chorgesang, Querflöte, Geige, Orgel, Klavier, Schulband), Theater, Italienisch, Literatur, Schach, Sport und Akrobatik sowie Tanz an.


Günter Jehl
Oberstudiendirektor

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

30.07. bis 10.09.2018

Sommerferien

...

11.09.2018

erster Schultag nach den Sommerferien

Der Anfangsgottesdienst der Klassen G6 mit 12 und R6 mit 10 ...

12.09. bis 14.09.2018

Tage der Orientierung in Ensdorf

für die 11. Jgst...

12.09.2018

Anfangsgottesdienst

für die neuen Schülerinnen in G5 und R5 um 08:15 Uhr in de...

19.09. bis 21.09.2018

Fahrt nach Straßburg

Französischschülerinnen der 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiu...

19.09.2018

Abendvortrag im Gerhardinger-Saal

um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung