Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium / Realschule

Partnerschule in Luxemburg

Luxemburg zu Gast bei DJD-Schulen

Kommunikationsmuseum und Hundertwasser-Turm: Vielfältige Erlebnisse

Seit 1994 hat sich die Schulpartnerschaft des Dr.-Johanna-Decker-Gymnasiums mit dem Lycée Technique Privé Ste. Anne, einer katholischen Mädchenschule in Ettelbruck, Luxemburg, inzwischen bewährt. Heuer verbrachten 14 Gastschülerinnen eine Schulwoche in Amberg.

Die Luxemburger Mädchen, die von zwei Lehrkräften begleitet wurden, bekamen ein abwechslungsreiches und interessantes Programm geboten, das Oberstudienrätin i. K. Karin Bittner und Oberstudienrat i. K. Hans Breu entworfen hatten. Nach der offiziellen Begrüßung durch Oberstudiendirektorin i. K. Renate Gammel ging es am Dienstagvormittag zum Unterricht in die einzelnen Klassen. Am Nachmittag besuchten die Luxemburger Schülerinnen zusammen mit ihren Austauschpartnerinnen das Museum der Kommunikation in Nürnberg, das bei den Jugendlichen vor allem wegen der interaktiven Installationen großen Anklang fand.

Der Unterricht des Mittwochvormittags war durch ein Zusammentreffen mit jüngeren Schülerinnen etwas Besonderes. In der dritten Unterrichtsstunde war von Oberstudienrätin i. K. Sigrid Ringeisen für die 8. Jahrgangsstufe eine französische Fragestunde organisiert worden: Die Decker-Schülerinnen durften die Luxemburger Austauschschülerinnen nach ihrer Schule, nach ihren Hobbies und ihren Eindrücken von Amberg befragen; die dabei entstehenden Gespräche wurden als willkommene Gelegenheit genutzt, Französisch als echtes Verständigungsmittel zu verwenden. Der Nachmittag konnte von den Schülerinnen frei gestaltet werden. Dieser Tag kam gerade richtig, um sich im Kreise der Gastfamilien noch besser kennenzulernen.

Am Donnerstag schließlich konnten die Schülerinnen nach einem Abstecher zum Hundertwasser-Turm in Abensberg die Landeshauptstadt München auf eigene Faust erkunden. Im Rahmen einer Stadtrallye in München mussten verschiedenste Informationen zur Geschichte und zu den Sehenswürdigkeiten dieser Stadt gesammelt werden; nebenbei erweiterten die Schülerinnen so ihr Wissen über Bayern und seine Kultur.

Nach diesem offiziellen Teil stand genügend Zeit zur Verfügung, um auch den persönlichen Interessen nachzugehen, was dann auch ausgiebig fürs Shoppen oder den Kauf von Souvenirs genutzt wurde. Am Freitag folgten die Luxemburger Schülerinnen wiederum dem Unterricht. Der Abend dieses Tages wurde mit einem gemeinsamen Abendessen beschlossen.

Sowohl den Gastgeberinnen als auch den Gästen schien die Woche viel zu schnell vergangen zu sein, als sie sich am Samstag dann verabschiedeten - wenigstens ist es per Internet einfach, den Kontakt aufrechtzuhalten.

(djd-pressemeldung, 18. Mai 2011; Bild: djd)

[zurück zur Übersicht]

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

30.07. bis 10.09.2018

Sommerferien

...

11.09.2018

erster Schultag nach den Sommerferien

Der Anfangsgottesdienst der Klassen G6 mit 12 und R6 mit 10 ...

12.09. bis 14.09.2018

Tage der Orientierung in Ensdorf

für die 11. Jgst...

12.09.2018

Anfangsgottesdienst

für die neuen Schülerinnen in G5 und R5 um 08:15 Uhr in de...

19.09. bis 21.09.2018

Fahrt nach Straßburg

Französischschülerinnen der 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiu...

19.09.2018

Abendvortrag im Gerhardinger-Saal

um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung