Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium / Realschule
Abendvortrag im Gerhardinger-Saal am Mittwoch, 19. September 2018 um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv zum digitalen Naivling". OStD a. D. Josef Kraus nimmt kritisch Stellung zur Digitalisierung. Eingeladen sind alle Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Blaue Barke

Blaue Barke 2002

Wiederum waren die Schülerinnen von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe von den Deutschlehrern eingeladen, ihr Schreibtalent unter Beweis zu stellen und am Wettbewerb um die teilzunehmen - in diesem Schuljahr bereits zum dritten Mal.
Besonders erfreulich ist, dass sich auch Schülerinnen der Realschule beteiligten; für die Jahrganggstufen R 5/6 wurde eine eigene Gruppe eingerichtet.
Ab November waren wieder Phantasie und Kreativität gefragt, um die Schreibanregungen des Deutschunterrichts zu folgenden Themen umzusetzen:

Schule


Angst - Hoffnung


Fernweh - Heimweh


Bis zum Abgabetermin am 1. März reichten insgesamt 124 Schülerinnen ihre Arbeiten ein, vor allem Kurzgeschichten und Gedichte. Die Beteiligung war in den 6. Klassen am höchsten, gefolgt von den 5. und 8. Klassen.

Nach dem Schreiben folgte der zweite Teil: Mehrere Wochen hindurch wurden die vier Textstöße zwischen den Jurymitgliedern hin- und hergereicht und alle Werke genau gelesen und beurteilt.
Wichtig waren vor allem Phantasie, Eigenständigkeit und Originalität, Spannung, Verständlichkeit und sprachlicher Ausdruck.

Die Jury, inzwischen ein eingespieltes Team - Susanne Krones, Rolf Künstler, Christa Landstorfer, Georg Luft, Peter Ringeisen, Monika Wagner und, neu dabei, Monika Weber, traf sich nach der Lektüre am 17. Mai zur abschließenden Besprechung und Bewertung der Arbeiten.
Im Schatten der Laube im Schulgarten, akustisch angenehm begleitet vom Plätschern des Gerhardinger-Brunnens, wurden die jeweils ausgewählten Texte zur Wertung vorgeschlagen, die Arbeiten dann nochmals gelesen, besprochen, Qualität und Wirkung abgewogen und schließlich die besten Werke mit ihren anonymen Startnummern den Schülerinnen zugeordnet (ein besonders spannender Moment!).

Im Juli war es dann so weit: In einer Feierstunde wurden nach einer Lesung der prämierten Texte im Gerhardinger-Saal die Preisträgerinnen des Wettbewerbs in den vier Gruppen geehrt. Alle Gewinnerinnen erhielten Büchergutscheine, die Autorinnen der erst-platzierten Werke zusätzlich als Ehrenpreis die "Blaue Barke".

Siegertexte, die mit der Blauen Barke 2002 ausgezeichnet wurden:


Zweite und dritte Plätze erreichten:

Gruppe I





Gruppe II





Gruppe III





Gruppe IV





Allen Gewinnerinnen herzlichen Glückwunsch!

Rolf Künstler

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

30.07. bis 10.09.2018

Sommerferien

...

11.09.2018

erster Schultag nach den Sommerferien

Der Anfangsgottesdienst der Klassen G6 mit 12 und R6 mit 10 ...

12.09. bis 14.09.2018

Tage der Orientierung in Ensdorf

für die 11. Jgst...

12.09.2018

Anfangsgottesdienst

für die neuen Schülerinnen in G5 und R5 um 08:15 Uhr in de...

19.09. bis 21.09.2018

Fahrt nach Straßburg

Französischschülerinnen der 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiu...

19.09.2018

Abendvortrag im Gerhardinger-Saal

um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung