News-Archiv

Vorlesewettbewerb: Tieferschatten, Schneegestöber und Pharaonen [zurück zur Übersicht]vom 12.02.2018, 00:46 Uhr

VorschauIn einer aufmerksamen und fröhlich gestimmten großen Runde von Mitschülerinnen wurden Anfang Dezember die besten Vorleserinnen der 6. Klassen ermittelt.


Vor der Bühne des Gerhardinger-Saals hatten an zwei adventlich dekorierten Tischen die Mitglieder der Jury Platz genommen: Die Siegerinnen des Vorjahrs, Julia Dietz und Jasmin Raabe, als Deutsch-Lehrkräfte Monika Weber und Peter Ringeisen, von der Schulleitung Studiendirektorin Monika Wagner, Realschulkonrektor Richard Reber und Oberstudiendirektor Günter Jehl und als externe Spezialistin fürs Lesen eine Absolventin der Decker-Schulen, Buchhändlerin Julia Inzelsperger von der Buchhandlung Rupprecht.

Bestens vorbereitet und konzentriert lasen dann die Klassensiegerinnen der 6. Jahrgangsstufe zunächst aus den Büchern vor, die sie sich selbst ausgesucht hatten: Elisabeth Galiev (G6a), Michaela Kölbl (G6b), Corinna Meier (R6A) und Eva Hofmeister (R6B). Alle vier schlugen sich recht wacker, wenn auch schon einige Unterschiede in der Bewältigung der Anforderungen hörbar wurden. Die Schülerinnen sollten nicht nur flüssig und korrekt vorlesen, sondern auch durch Betonung, Stimmlage und die Wahl eines angemessenen Tempos die vorgelesene Passage dem Inhalt entsprechend gestalten. Anschließend wurde den Mädchen eine unbekannte Passage vorgelegt und sie mussten aus dem Buch vorlesen, das die Lehrkräfte der 6. Klassen gewählt hatten. In diesem Jahr war es der Jugendroman „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel. Auch hier machten alle vier ihre Sache gut, mit kleinen, aber merklichen Unterschieden in der Behandlung des Textes.

Während die Jury sich nun zur Beratung zurückzog, spielte die Theatergruppe der Kreativ-Stunde unter der Leitung von Andreas Hilgart eine geistreiche und humorvolle Szene zum Thema "Buch gegen Smartphone - eins zu null", bei der sich die Vorzüge des gedruckten Buches während einer Klassenfahrt dann besonders zeigten, als durch ein Gewitter Strom- und Internetausfall in der Unterkunft herrschten.

Schon bald kehrte die Jury in den Saal zurück, und Oberstudiendirektor Jehl konnte zusammen mit den Deutsch-Lehrkräften die Siegerehrung vornehmen. Als beste Vorleserin des DJD-Gymnasiums wurde Elisabeth Galiev ausgezeichnet und als beste Vorleserin der DJD-Realschule Corinna Meier. Corinna hatte aus Dagmar Haßfelds Roman „Carlotta: Internat und Schneegestöber“ vorgelesen und Elisabeth aus Fabian Lenks „Die Zeitdetektive: Geheimnis um Tutanchamun“.

Zum Abschluss durften sich noch einmal alle zurücklehnen und Buchhändlerin Julia Inzelsperger lauschen, die sehr gekonnt ein weiteres Kapitel aus „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ vorlas und damit richtig Lust darauf machte, das ganze Buch zu lesen.


(djd-Bericht vom 17.12.2017/rip; Bilder: djd)


Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

29.06.2018

Abiturfeier

08:30 Uhr Gottesdienst in der Schulkirche
10:00 Uhr Feier...

15.07.2018

Sommerkonzert

im Gerhardinger-Saal
Beginn: 15:30 Uhr - Eintritt fre...

20.07.2018

Abschlussfeier Realschule

08:30 Uhr Gottesdienst in St. Martin
10:00 Uhr Feierstund...

21.07.2018

Schulfest

09:00 bis 13:00 Uhr...

30.07. bis 10.09.2018

Sommerferien

...

19.09. bis 21.09.2018

Fahrt nach Straßburg

Französischschülerinnen der 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiu...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung