Logo_Mintschule
Logo_Umweltschule
Logo_Partnerschule
+++  Neue Lernmaterialien zur Bearbeitung für die Woche vom 25.05. bis 29.05.2020 können unter "Service --> Unterrichtsmaterialien --> Gymnasium / Realschule" abgerufen werden.   +++

Aktuelles

Dans les rues de Strasbourg - Straßburgfahrt der 9. Klassen [zurück zur Übersicht]

VorschauVom 25. bis 27. September unternahmen die Französischschülerinnen der 9. Jahrgangsstufe von Gymnasium und Realschule eine Studienfahrt ins elsässische Straßburg, um in eine großartige Stadt des Nachbarlandes einzutauchen und die französische Sprache in echten Situationen anzuwenden.

Unterstützt wurden die 21 Mädchen dabei von den begleitenden Lehrkräften OStRin i.K. Sigrid Ringeisen und OStR i.K. Robert Seitz.

Nach der Ankunft im Hotel, einem beeindruckendem ehemaligen Industriebau am Ufer der Ill, ging es gleich am ersten Nachmittag auf eine Stadtführung durch das historische Zentrum von Straßburg. Dabei erkundete die Gruppe zusammen mit einer charmanten Führerin die Gegend um das Straßburger Münster und die Altstadtstraßen mit ihrem pulsierenden Leben. Der Rundgang führte natürlich auch in das romantischte Viertel, nämlich in «la Petite France», das ehemalige Quartier der Gerber, das fast dörflich anmutet.

Neben Informationen zur Historie der Stadt gab es zahlreiche Anekdoten zu Geographie und auch Sprachgeschichte zu hören: Warum sagt man in Frankreich nicht "auf der Straße", sondern "in der Straße", also dans la rue? Die Erklärung ist ganz einfach. Die Grundfläche der Fachwerkhäuser ist kleiner als die aufgesetzten ersten Stockwerke, deren Auskragungen von beiden Seiten in die Straße hineinragen. So entsteht für den Fußgänger der Eindruck, in der Straße zu sein. (vgl. Gruppenfoto).

Der Donnerstagvormittag war dann dem Europaparlament gewidmet. Die Symbolkraft der modernen Architektur mit ihrem Verweis auf ein noch unfertiges Europa beeindruckte. Auch der Einblick in die Aufgaben und Funktion der Institution sowie in die Arbeit der Abgeordneten bleibt bestimmt noch lange im Gedächtnis.

Einer der Höhepunkte der Fahrt war am Nachmittag sicherlich der Besuch der gotischen Kathedrale mit dem markanten Turm. Die Schülerinnen waren dazu angehalten, das Innere eigenständig zu erkunden. Um den Blick zu schärfen, sollte jede jeweils ein Foto von einem besonders faszinierenden Detail machen. Hierbei zeigte sich, dass die individuellen Wahrnehmungen verschiedenartiger nicht sein könnten. Der Blickwinkel reichte vom mittelalterlichen Glasfenster hin zu deren modernen Ausführungen, von romanischen Säulen über Jugendstil-Malerei hin zu zeitgenössischer Kunst im Kirchenraum. Ausklang des Tages war schließlich eine Schifffahrt entlang der beleuchteten Fassaden an den Ufern der Ill.

Am letzten Vormittag wurde schließlich noch das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst besichtigt, das einen interessanten Ansatz verfolgt, da es die Gestaltung einzelner Motive im Lauf der kunsthistorischen Entwicklung darstellt.

Aber eine Reise nach Frankreich wäre natürlich unvollständig, ohne die berühmte Französische Küche zu verkosten. All die gesammelten Eindrücke konnten jeden Abend beim Essen in einem typischen Restaurant lebhaft diskutiert werden.


(djd-Bericht vom 10.10.2019/sei; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.



alle News im Archiv ansehen

aktuelle Termine:

26.05.2020

Abiturprüfung

Mathematik...

26.05. bis 28.05.2020

Probeunterricht

Gymnasium und Realschule...

29.05.2020

Abiturprüfung

3. Abiturfach...

02.06. bis 12.06.2020

Pfingstferien

...

15.06.2020

Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs

für alle anderen Klassen
(Jgst. 7, Jgst. 8, G9, G10)...

01.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Deutsch...

02.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Französisch...

03.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Englisch...

06.07.2020

Abschlussprüfung Realschule

Mathematik...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung