Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium / Realschule
Abendvortrag im Gerhardinger-Saal am Mittwoch, 19. September 2018 um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv zum digitalen Naivling". OStD a. D. Josef Kraus nimmt kritisch Stellung zur Digitalisierung. Eingeladen sind alle Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Aktuelles

Aktionstag für Schulsanitätsdienste aus der ganzen Oberpfalz [zurück zur Übersicht]

VorschauDie wohl sicherste Schule der Oberpfalz waren am vergangenen Freitag die Dr.-Johanna-Decker-Schulen in Amberg. 275 Schulsanis und 30 Referenten trafen sich zum Aktionstag für Schulsanis unter dem Motto „Voneinander lernen, miteinander helfen!“
Vertreten waren 20 Schulen aus der Oberpfalz aus nahezu allen Schularten. In 10 verschiedenen Workshops konnte jeder Schulsani sein Wissen vertiefen, üben und neue Aspekte der anspruchsvollen Aufgabe für seine Mitschüler entdecken.

Neben der Feuerwehr (Vorstellung von Fahrzeugen, Funklehrgang) waren das BRK mit realistischer Unfalldarstellung und Einweisung in Rettungswagen vertreten.

Die DLRG zeigte grundlegende Fertigkeiten bei der Wasser- und Eisrettung, u. a. mit einem Boot auf der Vils direkt neben der Schule. Die Notfallseelsorge informierte über ihre Arbeit für Patienten und Einsatzkräfte, während im Raum daneben die First Responder Freudenberg ihr Aufgabenfeld sowie ihr Einsatzfahrzeug erklärten. Das Klinikum Amberg beteiligte sich mit MDM Marc Bigalke an der Fortbildung, indem er über Kindernotfälle referierte und später Gruppen durch die Notaufnahme führte.

„Wir freuen uns über das große Interesse der Schülerinnen und Schüler“, so Dr. Harald Hollnberger, der Ärztliche Direktor des Amberger Klinikums. „Wir finden es sehr gut, dass sich so viele junge Menschen als Schulsanitäter engagieren. Sie sind das Fachpersonal von morgen, das wir dringend brauchen.“ (1)

Abgerundet wurde das Fortbildungsangebot durch Referenten der ILS Amberg und des Medizinischen Dienstes der Bereitschaftspolizei Sulzbach.

In Besichtigungen am Nachmittag konnten Gruppen vor Ort jeweils Feuerwache, Rettungswache, ILS und Klinikum besuchen.

Organisator Oberstudienrat Thomas Renner zeigte sich hoch erfreut über den großen Zuspruch zur Veranstaltung und bedankte sich bei den zwei Gastgebern, Schulleiter Oberstudiendirektor Günter Jehl und Kreisgeschäftsführer des BRK Björn Heinrich.

Renner resümierte: „Hier lernen Schulsanis viel mehr als sie wohl jemals im Dienst in der Schule brauchen. Doch genau dieser Blick über den Tellerrand bringt mehr Sicherheit im eigenen Handeln und die Motivation, sich auch außerhalb der Schule für andere Menschen zu engagieren. Dass wir dabei so viel Unterstützung der Hilfsorganisationen erhalten, bestärkt uns in diesem Vorhaben und macht uns auch etwas stolz auf dieses Projekt.“


__________
(1) Diese Aussage ist dem Bericht auf der Homepage des Klinikums St. Marien entnommen: "Fachpersonal von morgen" (18.07.2018).

(djd-Bericht vom 17.07.2018/ret, rip; erg. 18.07.2018; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.


alle News im Archiv ansehen

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

30.07. bis 10.09.2018

Sommerferien

...

11.09.2018

erster Schultag nach den Sommerferien

Der Anfangsgottesdienst der Klassen G6 mit 12 und R6 mit 10 ...

12.09. bis 14.09.2018

Tage der Orientierung in Ensdorf

für die 11. Jgst...

12.09.2018

Anfangsgottesdienst

für die neuen Schülerinnen in G5 und R5 um 08:15 Uhr in de...

19.09. bis 21.09.2018

Fahrt nach Straßburg

Französischschülerinnen der 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiu...

19.09.2018

Abendvortrag im Gerhardinger-Saal

um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung