Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium / Realschule
Abendvortrag im Gerhardinger-Saal am Mittwoch, 19. September 2018 um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv zum digitalen Naivling". OStD a. D. Josef Kraus nimmt kritisch Stellung zur Digitalisierung. Eingeladen sind alle Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Aktuelles

Radio Horeb an den Decker-Schulen [zurück zur Übersicht]

VorschauRadio Horeb, der Radiosender mit christlichen Inhalten, war zu Gast an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen. Der Anfangsgottesdienst für die 5. Klassen der Realschule und des Gymnasiums wurde live übertragen.

Zelebriert wurde der Gottesdienst in der Schulkirche von Domdekan Prälat Johann Neumüller, dem Direktor der Schulstiftung der Diözese Regensburg, und von Studienrat Reinald Bogensperger, dem neuen Schulseelsorger der Decker-Schulen. Die musikalische Gestaltung lag in den Händen von Studiendirektor Franz Hanauska, mit einem gemischten Chor aus Lehrkräften und Schülerinnen der Oberstufe, und Regionalkantor Bernhard Müllers an der Orgel. Lesungen und Fürbitten waren von Diplom-Theologen Michael Liebl vorbereitet worden.

In seiner Predigt ging Domdekan Neumüller vor allem auf die Darstellung Jesu als gutem Hirten ein. Mit kindgerecht auf die Fünftklässlerinnen abgestimmten Worten erklärte er das Gleichnis aus dem Johannes-Evangelium und verdeutlichte, dass es dem guten Hirten um jedes einzelne Mitglied seiner Herde gehe: „[Ich] kenne die Meinen und die Meinen kennen mich“, so sagt Jesus von sich.

Das Team von Radio Horeb mit Aufnahmeleiter Stefan Bergen, unterstützt von Praktikantin Anna Lehner, sorgte dafür, dass der feierliche Gottesdienst über diverse digitale Kanäle in aller Welt empfangen werden konnte.

Anschließend informierte der Sender noch verschiedene Klassenstufen über die Geschichte von Radio Horeb und über die interessanten Anforderungen und Möglichkeiten des Mediums Radio im Allgemeinen. Dazu begrüßte Teamleiterin Solveig Faustmann die Mädchen im Gerhardinger-Saal und stellte ihr Anliegen teils mit einer Powerpoint-Präsentation, teils im lockeren Frage-Antwort-Spiel mit den Schülerinnen dar. Die Praktikanten Jonathan Andre und Theresa Hemm standen ihr dabei zur Seite.

Auf über 20 Jahre Sendergeschichte kann Radio Horeb schon zurückblicken. Gegründet wurde der Sender bereits 1994 im Allgäu. Dort wurde ein umgebauter ehemaliger Kuhstall zum ersten Sendestudio, und man startete mit dem Namen „Radio Neues Europa“. Zwei Jahre später kam dann die Umbenennung in „Radio Horeb“ zustande, wobei der Sender sich den biblischen Berg Horeb zum Paten nahm, auf dem Moses von Gott die Zehn Gebote übergeben bekam.

Schulleiter Oberstudiendirektor Günter Jehl bedankte sich bei Radio Horeb für die Übertragung des Gottesdienstes und die interessanten Informationen danach. Das Radio-Team wiederum war vom Empfang an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen sehr angetan. Nun bleibt nur zu hoffen, dass auch der Empfang des Radioprogramms störungsfrei war und der Sender weiterhin auf ein interessiertes Publikum trifft.

(djd-Bericht vom 19.09.2017/rip; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.


alle News im Archiv ansehen

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

30.07. bis 10.09.2018

Sommerferien

...

11.09.2018

erster Schultag nach den Sommerferien

Der Anfangsgottesdienst der Klassen G6 mit 12 und R6 mit 10 ...

12.09. bis 14.09.2018

Tage der Orientierung in Ensdorf

für die 11. Jgst...

12.09.2018

Anfangsgottesdienst

für die neuen Schülerinnen in G5 und R5 um 08:15 Uhr in de...

19.09. bis 21.09.2018

Fahrt nach Straßburg

Französischschülerinnen der 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiu...

19.09.2018

Abendvortrag im Gerhardinger-Saal

um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung