Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium / Realschule
Abendvortrag im Gerhardinger-Saal am Mittwoch, 19. September 2018 um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv zum digitalen Naivling". OStD a. D. Josef Kraus nimmt kritisch Stellung zur Digitalisierung. Eingeladen sind alle Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Aktuelles

Auf der Spur der grünen Pflanzen [zurück zur Übersicht]

VorschauSchülerinnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe experimentieren mit Pflanzen, kommen dabei der Photosynthese auf die Spur und werden mit einem Preis im Landeswettbewerb belohnt.

Auch die Herausforderungen der zweiten Runde des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“ wurden von Anna Beck und Annika Luig aus der Klasse G6a motiviert angenommen und bewältigt. Nach ihrer erfolgreichen Teilnahme an der ersten Runde nutzten die beiden Sechstklässlerinnen ihre Erfahrungen beim Wettbewerb, um erneut mit großem Erfolg zu forschen. Von ihrem Enthusiasmus ließ sich auch Elisabeth Galiev aus der Klasse G5a anstecken, die zum ersten Mal an dem Wettbewerb teilnahm, der sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe richtet.

Die Mädchen forschten dieses Mal an Pflanzen wie Gartenkresse und Wasserpest. Dabei waren sie den Grundlagen der Photosynthese auf der Spur. In verschiedenen Versuchsansätzen variierten die Schülerinnen die Umweltbedingungen, um deren Einfluss auf die Keimung und die Sauerstoffproduktion der Pflanzen zu untersuchen.

Auch die verschiedenen Farbstoffe der auf den ersten Blick nur grün erscheinenden Blätter wurden von den Schülerinnen im Rahmen einer Papierchromatographie getrennt. Dabei konnten die Mädchen beobachten, dass nicht nur das grüne Chlorophyll, sondern auch gelbliche Carotinoide in den Blättern enthalten sind.

Für ihre besonders anschauliche Beschreibung der Versuche und die übersichtliche Darstellung der Ergebnisse mit Bildern und Texten erhielten Anna Beck und Annika Luig neben einer Urkunde auch einen der Preise. Die Mädchen bekamen von Oberstudiendirektor Günter Jehl jeweils ein Laborthermometer überreicht, worüber sich die jungen Forscherinnen sehr freuten.

Für Anna, Annika und Elisabeth steht bereits fest, dass sie auch die dritte Runde unter dem Titel "Alles fließt" in Angriff nehmen und so weitere naturwissenschaftliche Phänomene erkunden wollen. Darüber freut sich auch die betreuende Lehrkraft im Fach „Natur und Technik“, Studienrätin Katharina Gadomski.

(djd-Bericht vom 29.05.2017/gad; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.


alle News im Archiv ansehen

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

30.07. bis 10.09.2018

Sommerferien

...

11.09.2018

erster Schultag nach den Sommerferien

Der Anfangsgottesdienst der Klassen G6 mit 12 und R6 mit 10 ...

12.09. bis 14.09.2018

Tage der Orientierung in Ensdorf

für die 11. Jgst...

12.09.2018

Anfangsgottesdienst

für die neuen Schülerinnen in G5 und R5 um 08:15 Uhr in de...

19.09. bis 21.09.2018

Fahrt nach Straßburg

Französischschülerinnen der 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiu...

19.09.2018

Abendvortrag im Gerhardinger-Saal

um 19.00 Uhr zum Thema „Der kurze Weg vom digital naiv...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung