Individuelles Lernen

MeX – „Mädchen in Exzellenz“

Das „Mädchen in Exzellenz“ Programm (kurz: MeX) wird grundsätzlich in zwei Angebote unterteilt: die MeX-Kurse und das MeX-Mentoring. Die Teilnahme an beiden Maßnahmen ist grundsätzlich freiwillig und steht allen interessierten Schülerinnen des Gymnasiums offen.

MeX-Kurse

Ein MeX-Kurs ist ein besonderes Zusatzangebot, welches den Lehrplan ergänzt und Schülerinnen mit hohem Interesse und hoher Motivation die Möglichkeit gibt, ihr Fachwissen zu vertiefen. Die Kurse sind jahrgangsstufen-übergreifend und kein „klassischer Unterricht“. Sie sollen den Mädchen ermöglichen, in kleinen Gruppen an kreativen Projekten zu arbeiten und an Exkursionen teilzunehmen. Einzelne Kurse dauern 45 Minuten und finden einmal die Woche nachmittags statt. Es werden keine Noten vergeben, jedoch wird die Teilnahme an einem MeX-Kurs im Jahreszeugnis durch einen separaten Eintrag gewürdigt. Die Themen der Kurse werden am Ende eines jeden Schuljahres veröffentlicht, die Inhalte variieren jährlich.

MeX-Mentoring

Das MeX-Mentoring ist eine Art freiwillige Patenschaft zwischen einer Schülerin (Mentee) und einer Lehrkraft (Mentor). Durch regelmäßige Treffen mit den interessierten Schülerinnen können passgenau Vorschläge für Wettbewerbe, Stipendien oder Programme wie Cyber-Mentoring gemacht werden. Auch stellen wir gerne Kontakt her zur OTH (z.B. bezüglich Frühstudium), zur Girls‘ Day Akademie oder zu Ehemaligen und Eltern, um ein Kurzpraktikum in einem Betrieb zu vermitteln.

MeS – „Mentoren für Schülerinnen“


Im Rahmen des Programms nehmen sich Lehrkräfte Zeit die Schülerinnen mit Tipps und Tricks im Lernalltag zu unterstützen und so Lernprozesse effektiver und erfolgreicher zu gestalten. Die Lehrkräfte fungieren hier als Mentoren, die die Mädchen in Fragen rund ums richtige und erfolgreiche Lernen beraten.


Das Konzept basiert auf zwei Säulen:

Die erste Säule des Konzepts ist ein Coachingtag. Dort befasst sich die Mädchen der 7. - 9. Klassen des Gymnasiums mit Lernstrategien und Zeitmanagement. Für erfolgreiches Lernen ist eine realistische Zielsetzung und die Kenntnis der eigenen Fähigkeiten, sowie eine hohe Motivation unerlässlich. Auch an diesen Inhalten wird am Coachingtag gearbeitet.

Die zweite Säule ist die individuelle Betreuung der Schülerinnen durch einen Mentor über den gesamten Zeitraum des Schuljahres. In individuellen Kurzgesprächen von ungefähr 15 min, die circa alle 6 - 8 Wochen außerhalb des regulären Unterrichts geführt werden, thematisieren die Schülerinnen-Mentoren-Teams Fortschritte und neue Arbeitsfelder, formulieren gemeinsame Ziele und erarbeiten Strategien, den Lernalltag effektiver zu gestalten.

Smart start – „Lernen lernen“

Durch „Smart start“ soll den neu eintretenden 5. Klässlerinnen der Wechsel von der Grundschule an die weiterführende Schule erleichtert werden. Die Schülerinnen arbeiten im Rahmen des Unterrichts an verschiedenen Inhalten, die für einen erfolgreichen Start am Gymnasium benötigt werden. Neben verschiedenen Lernstrategien, werden auch organisatorische Maßnahmen, wie das richtige Führen eines Hausaufgabenheftes, die Organisation des Arbeitsplatzes und der Schultasche und der Gebrauch digitaler Medien beim Lernen thematisiert.
Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

29.05.2019

DJDS-Science fair

Abschlussveranstaltung im Gerhardinger-Saal...

07.06.2019

Solidaritätslauf

...

11.06. bis 21.06.2019

Pfingstferien

...

28.06.2019

Abiturfeier

...

19.07.2019

Abschlussfeier Realschule

...

20.07.2019

Schulfest

09:00 bis 13:00 Uhr...

29.07. bis 09.09.2019

Sommerferien

...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung