Abendvortrag im Gerhardinger-Saal am Mittwoch, 23. Oktober 2019, um 19:00 Uhr mit Domvikar Msgr. Georg Schwager zum Thema "Bischof Georg Michael Wittmann"; eingeladen sind alle Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Aktuelles

Girls' Day Akademie: Abschluss 2018/19 [zurück zur Übersicht]

VorschauDie „Girls‘ Day Akademie“ war auch in diesem Schuljahr besonders attraktiv wegen der Themen und Aktivitäten, denen man im normalen Unterricht eher nicht begegnet: Eigene Gummibärchen-Herstellung, die Konstruktion eines Roboters mit Solarantrieb, ein LED-Leuchtherz, das man selbst zusammengelötet hat – das waren nur ein paar der ungewöhnlichen Ergebnisse.

Bei der „Girls‘ Day Akademie“ handelt es sich um ein Programm der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm in Zusammenarbeit mit der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit, an dem fünfzehn Schülerinnen aus den 9. und 10. Klassen der DJD-Realschule und des DJD-Gymnasiums das ganze Schuljahr über teilnahmen. In einer Abschlussveranstaltung im Gerhardinger-Saal der Schule präsentierten sie im Juli, was sie in dieser Zeit erlebt und erfahren haben, und stellten gleichzeitig die Ziele der Projektträger vor. Im Publikum saßen neben den Eltern auch die Firmenvertreter, ohne deren Unterstützung das Projekt nicht möglich gewesen wäre.

Nach einer Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter der Realschule, Richard Reber, führte Sophia Schwab gekonnt das bunte Programm der Veranstaltung. Die Projektbetreuerin, Katja Laber, lieferte einige Daten und Fakten zur Girls‘ Day Akademie. Danach gehörte die Bühne im Gerhardinger Saal den Teilnehmerinnen.

Die Schülerinnen Madeleine Höreth, Lena Gimpl, Benita Götz, und Julia Lankes führten durch ein kurzes Quiz in die Thematik ein. Zwischen zwei Interviewrunden stellten Ena Preischl, Luisa Schneider, Jana Meißner und Larissa Pickelmann die Tätigkeiten der Girls‘ Day Akademie das Jahr hindurch vor. Da gab es – neben den bereits erwähnten Experimenten und Bauprojekten – u. a. Besuche beim Berufsinformationszentrum Amberg, bei pia Automation, bei der Firma Siemens und im Techmania Museum, die den Mädchen Einblicke in die Berufswelt vermittelten. Zudem erhielten die Teilnehmerinnen ein Bewerbungstraining und Auftrittscoaching.

In der ersten Interviewrunde befragte Jennifer Barth eine Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, Anja Rogenhofer, warum sie das Projekt für wichtig und unterstützenswert halte. Anja Rogenhofer berichtete von ihrer eigenen Schulzeit am DJDG und der großen Überraschung, die damals ihre Begeisterung für die Naturwissenschaften, vor allem Physik, in ihrem Umfeld hervorrief. Sie bedauerte, dass Mädchen mit Begabung und Interesse im MINT-Bereich auch heute noch für Verwunderung sorgen, und erklärte, dass das Projekt genau hier ansetze, um diese Mädchen zu fordern und zu fördern.

Die begleitende Lehrkraft Studienrätin Katharina Gadomski wurde von Laura Schlosser interviewt. Sie betonte, welche Chance das Projekt für die Schülerinnen darstellt, und gab als Fazit an, dass es ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Traumberuf sei, denn unter Lehrer oder Bäcker könne sich jeder etwas vorstellen. Aber was eine Mechatronikerin oder ein technischer Produktdesigner genau macht, ist den meisten ziemlich schleierhaft. Diese Fragen konnten die Schülerinnen im Rahmen des Projekts klären und egal, ob die Entscheidung nach der GDA für oder gegen einen MINT-Beruf fällt, es war ein wichtiger Schritt, diese Erkenntnis zu gewinnen.

In der zweiten Interviewrunde stellte Sará Najmanová dem Fachgruppenleiter Elektro der Firma Siemens, Herbert Kohler, die Frage, warum sich seine Firma für die Girls‘ Day Akademie engagiere. Als Grund nannte er vor allem die Langfristigkeit des Projekts, die es für die Firma wertvoll mache. Hier könnten die Mädchen tatsächlichen Kontakt zur Realität der Arbeitswelt knüpfen, indem sie Firmen aufsuchen und kennenlernen.

Saskia Ascherl interviewte Hans-Joachim Wolff, Dozent im Fachbereich Metall bei der gfi. Er lobte die Genauigkeit und saubere Arbeitsweise der Mädchen und stellte die Bedeutung solcher Projekte für die Berufsorientierung heraus.

Als letzte stellte sich eine Absolventin des Decker-Gymnasiums den Fragen einer Schülerin. Sarah Kern wollte von Verena Schlosser wissen, warum sie sich entschlossen habe, bei der Firma pia Automation eine Ausbildung zur Mechatronikerin zu machen. Schlosser erklärte, sie habe schon in ihrer Schulzeit besonderes Interesse an Mathematik und Physik gehabt, und auch zu Hause hätte sie sich schon immer für technische Dinge interessiert. So lag die Berufswahl nahe, nachdem sie das Berufsbild kennengelernt hatte, und nach rund zwei Jahren sei sie sicher, das Richtige gewählt zu haben. Den Schülerinnen gab sie den Tipp, vor nichts Angst zu haben.

Zum Abschluss erhielten die teilnehmenden Schülerinnen ein Zertifikat. Projektbetreuerin Katja Laber dankte Studienrätin Katharina Gadomski, die die Girls‘ Day Akademie von Seiten der Schule betreut hatte.


(djd-Bericht vom 07.07.2019/gad; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.


alle News im Archiv ansehen

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

23.10.2019

Abendvortrag im Gerhardinger-Saal

„Bischof Georg Michael Wittmann"
Referent: Domvikar Ms...

25.10.2019

"180 Jahre Mädchenschulen in Amberg"

10:00 Uhr Pontifikalamt in St. Martin
mit Bischof Dr. Rud...

28.10. bis 31.10.2019

Herbstferien

...

03.11. bis 09.11.2019

Sprachkurs Broadstairs

für Schülerinnen aus G 8/9 und R 8
an der Broadstairs S...

04.11.2019

Klassenelternabend

Gymnasium G7, G8, G9
Realschule R6, R7, R9
Die Räume ...

05.11.2019

Klassenelternabend

Gymnasium G5, G6, G10, Q11
Realschule R5, R8, R10
Die ...

10.11.2019

Nacht der Lichter (St. Martin)

Das P-Seminar Religion veranstaltet unter dem Thema "Licht i...

12.11.2019

BIZ

Besuch des Berufsinformationszentrum
für die 9. Klassen...

18.11. bis 19.11.2019

Besinnungstage in Habsberg

für die 6. Klassen der Realschule...

19.11.2019

Abendvortrag im Gerhardinger-Saal

„Vom Unternehmensberater zum Ordenspriester"
Referent:...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung