Die Dr.-Johanna-Decker-Schulen feiern in diesen Tagen ihr 180-jähriges Gründungsjubiläum, in großer Dankbarkeit ihrer Gründerin, der Seligen M. Theresia von Jesu Gerhardinger, gedenkend.

Aktuelles

Decker-Schülerinnen schnuppern in die Arbeitswelt - Gießereierkundung bei der Luitpoldhütte [zurück zur Übersicht]

VorschauDie Girls' Day Akademie der Dr.-Johanna-Decker-Schulen besuchte vor kurzem die Luitpoldhütte GmbH in Amberg zu einer Betriebserkundung. Die "Girls' Day Akademie" ist ein gemeinsames Projekt der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm und der Agentur für Arbeit, um Mädchen für Technik zu begeistern und ihr Berufswahlspektrum im Hinblick auf naturwissenschaftlich-technische Berufe zu erweitern.

Die 15 technikbegeisterten Schülerinnen beider Schularten und ihre Lehrerinnen, Sabine Witzany und Katharina Gadomski, sowie die Projektbetreuerin Katja Laber wurden vom gewerblich-technischen Ausbildungsleiter Benjamin Fritz zur Betriebserkundung begrüßt. Nachdem sich die jungen Frauen mit Arbeitsmantel, Schutzbrille und Helm für die Besichtigung ausgerüstet hatten, gab Fritz einen kurzen Überblick über die wechselvolle Geschichte der Luitpoldhütte, die seit 1883, damals noch als Hochofenwerk, zu Amberg gehört. Zu Beginn der Führung besuchten die Schülerinnen die Kernmacherei. Dort werden aus Sand im Cold-Box-Verfahren unter chemischer Katalyse die festen und hitzestabilen Kerne hergestellt, welche bei den Gussstücken die Hohlräume abbilden.

Im Anschluss an die Kernherstellung besuchte die Gruppe die Modellbauwerkstatt. Hier erhielten die Schülerinnen einen kurzen Überblick über die Aufgaben eines Modellbauers und über die Ausbildung zum technischen Modellbauer (m/w) Fachrichtung Gießerei. Dieser Beruf wird auch gerne von Mädchen erlernt, die hier genaues Arbeiten und Kreativität beweisen können. Weiter erfuhren die Decker-Schülerinnen, dass in der Luitpoldhütte auch eine Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w), Gießereimechaniker (m/w), Elektroniker (m/w) für Betriebstechnik und Industriekaufmann (m/w) möglich ist.

Von der Modellbauwerkstatt führte der weitere Weg der Girls' Day Akademie-Teilnehmerinnen in die Formerei. Dort werden im Maschinenformverfahren Formkästen für mehr als 180 verschiedene Gussteile gefertigt. Nach dem Einsetzen der Kerne und dem Schließen der Gussformen kann der Gießprozess beginnen. Diesen konnten die Schülerinnen aus nächster Nähe beobachten. Dabei erfuhren sie, dass eine ständige Analyse des ca. 1400° C heißen Gusseisens notwendig ist, damit das Gusseisen die gewünschten Eigenschaften für das Produkt aufweist. Deshalb wird vor jedem Guss eine Probe im Labor auf seine genaue Zusammensetzung, unter anderem durch Spektralanalyse, untersucht.

Der technische Ausbildungsleiter erklärte auch die Gewinnung des Graugusses im Kupolofen. Hierbei handelt es sich um einen Recyclingprozess, in dem aus Schrott, wie z.B. alten Bremsscheiben, und Koks (Kohlenstoff) im Rahmen mehrerer Redoxreaktionen hochwertiger Grauguss hergestellt wird. Für die chemischen Reaktionen und die hohen Temperaturen, die bei dem Verbrennungsprozess entstehen, ist auch eine kontinuierliche Sauerstoffversorgung notwendig. Bei einem Heißwind-Kupolofen wird hierzu ca. 500° C heiße Luft, in der Fachsprache Wind genannt, eingeblasen. Zur Erzeugung des Heißwinds nutzt man die Wärme der Kupolofenabgase, die im sogenannten Rekuperator die angesaugte Frischluft aufheizen. Die fertigen Gussstücke müssen dann für mehrere Stunden abkühlen, bevor sie in der Strahlanlage vom Sand gereinigt und im Anschluss in der Putzerei von Graten und Überständen befreit werden. Um die Gussteile vor Korrosion zu schützen, werden diese anschließend mit Lacken auf Wasserbasis grundiert. Am Ende des Prozesses sind Motorblöcke und Getriebegehäuse mit mehreren hundert Kilo Gewicht entstanden, die unter anderem im Land- und Baumaschinensektor namhafter Firmen verbaut werden.

Für die jungen Frauen war der Besuch in der Luitpoldhütte, wie zu Beginn von Benjamin Fritz versprochen, ein Ausflug in eine bisher ungesehene Arbeitswelt, die ihre ganz eigene Faszination auf die Decker-Schülerinnen ausübte und an vielen Stellen das Schulwissen aufgriff und erweiterte.

Seit dem Schuljahr 2017/2018 beteiligen sich die Dr.-Johanna-Decker-Schulen als einzige Schule aus Amberg an dem Projekt. Neben 13 bayerischen Realschulen nehmen in diesem Schuljahr das Dr. Johanna-Decker-Gymnasium, die Dr.-Johanna-Decker-Realschule und zwei weitere Gymnasien teil. Träger des Projekts ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. Das Projekt richtet sich an Mädchen der 9.-10. Jahrgangsstufen und findet zusätzlich zum regulären Unterricht statt. Ziel des Projektes ist es, Schülerinnen für technische Berufe zu begeistern.

Dazu erklärt bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Derzeit sind rund 25 Prozent der Beschäftigten in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie weiblich. Wir wollen, dass noch mehr Frauen den Weg in technische Berufe und damit in die bayerischen M+E Unternehmen finden. Dafür müssen wir zum einen über die sehr guten Rahmenbedingungen in der M+E Industrie aufklären. Zum anderen müssen wir Frauen noch besser an die Technik heranführen. Die ‚Girls‘ Day Akademie‘ ist eine gute Initiative, um schon bei jungen Mädchen Begeisterung für Technik zu wecken.“

In der „Girls' Day Akademie“ erhalten die Mädchen eine praxisorientierte und vertiefte Berufsorientierung und setzen sich intensiv mit naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungsberufen und Studiengängen auseinander. Dazu kooperiert die Schule mit Unternehmen, weiterführenden Schulen, Hochschulen und weiteren externen Partnern vor Ort.


(djd-Bericht vom 17.04.2018/gad; Neufassung 25.04.2018; Bild: djd)


alle News im Archiv ansehen

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

18.11. bis 19.11.2019

Besinnungstage in Habsberg

für die 6. Klassen der Realschule...

20.11.2019

Buß- und Bettag

unterrichtsfrei...

22.11.2019

Girls' World: Von Mädchen für Mädchen

von 15:00 bis 16:30 Uhr...

25.11. bis 26.11.2019

Besinnungstage in Habsberg

für die 6. Klassen der Realschule...

27.11.2019

Förderverein DJDS

3. ordentliche Mitgliederversamlung
an den Dr.-Joh.-Decke...

04.12.2019

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15:30 bis 19:00 Uhr...

06.12.2019

Adventskonzert

in St. Konrad (Ammersricht)
Beginn: 19:00 Uhr...

09.12.2019

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15:30 bis 19:00 Uhr...

20.12.2019

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst für alle Klassen in St. Martin
Unterricht...

23.12. bis 04.01.2020

Weihnachtsferien

...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung