Die Dr.-Johanna-Decker-Schulen feiern in diesen Tagen ihr 180-jähriges Gründungsjubiläum, in großer Dankbarkeit ihrer Gründerin, der Seligen M. Theresia von Jesu Gerhardinger, gedenkend.

Aktuelles

"Wunderkunst" beim Wundernetz [zurück zur Übersicht]

VorschauBei der feierlichen Abschlussveranstaltung des Projekts „Wundernetz“, in das Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung, mit Sinnesbeeinträchtigungen und mit psychischem Handicap eingebunden waren, wurden u.a. Bilder von Schülerinnen des Dr.-Johanna-Decker-Gymnasiums ausgestellt.

Projektleiterin Hildegard Legat stellte die am Wundernetz beteiligten Partner vor: Die Offene Behindertenarbeit (OBA) der Lebenshilfe, die beiden Volkshochschulen der Region, die OTH, Oberpfalz-TV (OTV), das Evangelische Bildungswerk (EBW) und die Katholische Erwachsenen-Bildung (KEB). Sie knüpften das "Wundernetz", das seine Beendigung mit einer öffentlich Bilanz verband. "Denn Inklusion ist nicht nur eine gute Idee, sondern ein Menschenrecht", betonte Legat. Inklusion bedeute mithin, dass kein Mensch ausgeschlossen, ausgegrenzt oder an den Rand gedrängt werden dürfe. "Und es bedeutet, dass jeder das Recht auf gesellschaftliche Teilhabe hat."

Das setze jedoch die Bereitschaft der Gesellschaft voraus, sich auf den Prozess der Veränderung einzulassen und entsprechende Strukturen zu schaffen. "Damit geht Inklusion jeden von uns etwas an. Denn jeder ist Teil von ihr", unterstrich Legat.

Im ACC wurden Bilder aus dem Kunstunterricht von Dipl.-Designerin Gertrud Räß ausgestellt. Die Bilder waren in Zweiergruppen entstanden; 21 Schülerinnen der 11. Jahrgangsstufe hatten im Rahmen der Besinnungstage in Ensdorf den Film „Butterfly Circus“ gesehen. In diesem Film geht es um das Schicksal eines Australiers, der ohne Arme und Beine auf die Welt kam. Die Energie und Lebensfreude des Hauptfigur inspirierte die Schülerinnen, sich mit dem Thema Behinderung auseinanderzusetzen. So ist in den elf Bildern (50x70 cm) in unterschiedlichen Varianten zu sehen, wie Behinderung und Nicht-Behinderung gegenübergestellt oder auch gleichgesetzt werden. – Weitere Ausstellungsstücke waren vier Bilder aus dem P-Seminar 2015/2017, in dem Schülerinnen das Logo der Schule in leichter Sprache erarbeiteten.

(djd-Bericht vom 12.03.2018/rip; Bilder: djd)

Klicken Sie auf ein Bild, um das ganze Album anzuzeigen.


alle News im Archiv ansehen

Logo_Umweltschule

aktuelle Termine:

18.11. bis 19.11.2019

Besinnungstage in Habsberg

für die 6. Klassen der Realschule...

20.11.2019

Buß- und Bettag

unterrichtsfrei...

22.11.2019

Girls' World: Von Mädchen für Mädchen

von 15:00 bis 16:30 Uhr...

25.11. bis 26.11.2019

Besinnungstage in Habsberg

für die 6. Klassen der Realschule...

27.11.2019

Förderverein DJDS

3. ordentliche Mitgliederversamlung
an den Dr.-Joh.-Decke...

04.12.2019

Elternsprechtag 1

für Gymnasium und Realschule
von 15:30 bis 19:00 Uhr...

06.12.2019

Adventskonzert

in St. Konrad (Ammersricht)
Beginn: 19:00 Uhr...

09.12.2019

Elternsprechtag 2

für Gymnasium und Realschule
von 15:30 bis 19:00 Uhr...

20.12.2019

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Gottesdienst für alle Klassen in St. Martin
Unterricht...

23.12. bis 04.01.2020

Weihnachtsferien

...

Unsere Kooperationspartner
Kooperationspartner
Impressum     *     Datenschutzerklärung